Am Freitag, den 17.09.2021, war es endlich so weit.

Wir durften endlich unsere Erstklässler in der Schule begrüßen und in unsere Schulgemeinschaft aufnehmen.
Damit bei jedem Erstklässler die Eltern gemeinsam mit den Geschwisterkindern an der Einschulung teilnehmen können, wurden wieder die Klassen 1a und 1b nacheinander eingeschult.

Um 10 Uhr nahmen wir 23 Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a in unsere Schulgemeinschaft auf.
Sie wurden von den Kindern der Klasse 2a begrüßt und mit einem kleinen Theaterstück willkommen geheißen.
Nach der Aufführung gingen alle Erstklässler zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Sacher zur ersten Unterrichtsstunde.

 

 Die Kinder der Klasse 2a verbeugen sich nach ihrer Aufführung.

 

                
Frau Oehmichen überreicht Frau Sacher die Schultüte für die gesamte Klasse 1a.

Kaum hatten sich die Kinder der Klasse 1a in den Unterricht verabschiedet, kamen auch schon die 24 Schülerinnen und Schüler der Klasse 1b.
Das besonderer in dieser Klasse ist, dass es eine gemeinsame Klasse mit Schülerinnen und Schülern der Eugen-Neter-Schule ist.
Die Kinder der Klasse 1b wurden durch ein Theaterstück der Klasse 2b begrüßt, bevor auch sie mit ihrem Klassenlehrer Herr Wittig und den beiden Klassenlehrerinnen Frau Rakoczy und Frau Schäfer in die erste Unterrichtsstunde gingen.


Die Erstklässler und Herr Wittig lauschen den Begrüßungsworten.


Die Klasse 1b verfolgt gespannt die Aufführung der Klasse 2b.

 


Das gesamte Team aus Lehrern und Erziehern der Klasse 1b nimmt die Schultüte und einen Luftballon in Empfang, bevor alle gemeinsam in die erste Unterrichtsstunde gehen.

 

Während unsere Erstklässler ihre allererste Unterrichtsstunde besuchten, hatten die Eltern die Möglichkeit sich im Hof auszutauschen. Die Eltern der Klassenstufe 2 organisierten die Verpflegung der Gäste, sodass diese gemütlich auf ihre Kinder warten konnten.

Da die Eltern auch dieses Schuljahr nicht mit ins Schulhaus durften, ermöglichten es die Lehrer der Klassenstufe 1, dass es im Hof zwei dekorierte Tafeln mit dem jeweiligen Klassentier gab.
Hier konnten die Eltern nach dem Unterricht Fotos von ihren Kindern machen.